Beach clean-up! 

Die Mitglieder des Segel-Club Freiheit Langscheid haben in der vergangen Woche fleißig Müll an den Uferbereichen des Sorpesees gesammelt. Nachdem bis jetzt regelmäßig der Uferbereich an der gut besuchten Bootsstraße am SCFL gereinigt wurde, kam die Idee auf, weitere Uferbereiche aufzuräumen. Neben acht großen Müllsäcken Restmüll, kam ein Speisfass und sechs Eimer voller Glasflaschen und Scherben, sowie eine kleiner Berg Schrott zusammen. Negative Highlights waren ein Waschbecken, sowie Gartenmöbel und etliche Einweggrills.

 

Aufgrund der aktuell geltenden Corona Schutzmaßnahmen, haben nur einzelne Familien und Mitglieder innerhalb im Vorfeld zugeteilter Gebiete aufgeräumt. Zusätzlich war die Aktion mit dem Ruhrverband und dem Ordnungsamt abgestimmt. Dies hat so gut geklappt, dass auf der Langscheider Seite der komplette Bereich zwischen der Jugendherberge und dem Zeltplatz 2 inklusive dem angrenzenden Wald aufgeräumt wurde. Auf der gegenüberliegenden Uferseite wurde ebenfalls bis auf Höhe des Segelclubs gesammelt.

 

Wir freuen uns, gemeinsam mit anderen Vereinen, Schulen, Initiativen und engagierten Einwohnern, unseren Sorpesee sauber zu halten. Gerade an den Uferbereichen, an denen es keine direkten Anlieger gibt, ist dies leider auch besonders nötig, wie die Sammelergebnisse zeigen.

Neue Slipstraße

Der Ruhrverband hat die Slipstraße, die an unseren Verein angrenzt erneuert. Wir bedanken uns für die Arbeit beim RV und bei der ausführenden Firma Hilgenroth aus Sundern.

Anbei der Artikel des RV zur neuen Slipstraße:

 

„Die niedrigen Wasserstände der vergangenen Wochen haben wir genutzt, um die Slipanlagen an den Sauerland-Seen für euch zu ertüchtigen. Nachdem am Hennesee die offiziellen Boostszufahrten "Enkhausen" und "Immenhausen" nach umfänglichen Sanierungsarbeiten bereits Ende November fertiggestellt wurden, gibt unser Kollege Josef Thüsing vom Talsperrenbetrieb nun auch grünes Licht für die frisch sanierte Bootszufahrt am Strandbad in Langscheid, Sorpesee. Wegen der sehr niedrige Wasserstände sind diese Bootszufahrten momentan aber nicht befahrbar.

Im kommenden Jahr wird es mit dem Bau von zusätzlichen Bootszufahrten am Sorpe- und Möhnesee weitere Optimierungen der Infrastruktur geben.“

Arbeitseinsatz 31. Oktober 2020

Am 31.10.2020 fand der voraussichtlich letzte Arbeitseinsatz statt. Der Steg und das Clubhaus werden auf den Winter vorbereitet.

Jahreshauptversammlung am 27.09.2020 nachgeholt

Im Hotel Seegarten wurde die wegen Corona im März ausgefallene JHV unter strikter Einhaltung der Schutzmaßnahmen nachgeholt.

Bei den Vorstandwahlen wurden Joachim Dahl (1. Vorsitzender), Helmut Amstein, (2. Vorsitzender), Andreas Frieling (1. Geschäftsführer), Lother Töbelmann (1. Stegwart), Felix Rothers (2. Stegwart) und Niklas Dahl (Jugendwart) in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Ralf Siedhoff (1.Kassierer), Christian Gerstberger (2. Geschäftsführer) und Hendrik Schürkötter (Beisitzer).

Des Weiteren wurde über einen notwendigen Stegneubau und dessen Finanzierung informiert und diskutiert.

 

Wir danken hiermit nochmals der Fam. Baumeister für die hervorragende Vorbereitung der Räumlichkeiten.

Segeln wieder erlaubt

Gemäß den Vorgaben der Bundes- und Landesregierung wird uns ab dem 07.05.2020 die sportliche Nutzung unseres Clubgeländes und die Ausübung des Segelsportes nur unter strengen Auflagen wieder erlaubt.

 

Diese Auflagen müssen von jedem Mitglied konsequent und ohne jeglichen Ermessensspielraum eingehalten werden, damit alle Mitglieder gesund bleiben, und eine erneute Schließung durch die Ordnungsbehörden ausgeschlossen wird.

 

Wir sind uns bei der Öffnung des Clubgeländes der großen Verantwortung für das Wohlergehen und die Gesundheit aller Mitglieder bewusst. Wir werden daher die bewusste Nichtbeachtung der Regeln nicht nur registrieren, sondern auch sanktionieren. Das kann im Extremfall auch zu Betretungsverboten oder Vereinsausschlüssen führen. Darüber hinaus verpflichtet sich jedes Clubmitglied beim erstmaligen Betreten des Geländes durch Unterschrift dazu, den Verein bzw. den Vorstand bei zurechenbaren Verstößen von jeglicher Haftung freizustellen.

 

Wegen einer möglichen Nachverfolgung von Kontaktpersonen beim positiven Test auf den Corona Virus ist jedes Mitglied ist verpflichtet, sich beim Betreten des Clubgeländes in die im Club-Flur ausliegenden Anwesenheitslisten (Stehtisch) einzutragen und sich beim Verlassen auszutragen.

Mit der ersten Unterschrift bestätigt das Mitglied, diese Richtlinien gelesen zu haben und sie einzuhalten.

 

 

Wir sind aber überzeugt, dass sich die Mitglieder dem Ernst der Situation bewusst ist. Rücksichtnahme und das Zurückstellen persönlicher Interessen sind ein Gebot der Stunde.

 

Besucher beim SCFL seit 01.01.2021

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Segel-Club Freiheit Langscheid e. V.