Infos

Revierinformationen zur Sorpetalsperre

 

 

Der Sorpesee, auch Sorpetalsperre genannt, ist ein Stausee im Hochsauerlandkreis, Nordrhein-Westfalen.

Wie der Biggesee, der Möhnesee und die Versetalsperre zählt der Sorpesee zu den großen Stauseen des Ruhrverbands im Sauerland. Er dient neben der Wasserregulierung der Ruhr der Wasserversorgung und Stromerzeugung sowie als Freizeit- und Erholungsgebiet.

Der Sorpesee liegt im Norden des Naturparks Homert, südwestlich von Arnsberg in dem zur Stadt Sundern gehörenden Gebiet zwischen den Ortsteilen Langscheid und Amecke. Er wird von der Sorpe durchflossen. Der Sorpesee ist der tiefste Stausee im Ruhrverband.

 

Befahrbarkeit:

  • Segelboot Höchstbreite 2,50 m. Die Messzahl Länge x Breite (in m) darf 20 nicht übersteigen.
  • Für Segelboot über eine Messzahl von 7 m² ist eine Bootsplakette erforderlich, die bei dem Ruhrverband oder bei der Sorpesee GmbH entgeltpflichtig zu erhalten ist
  • Das Befahren der Talsperren mit Segelbooten der Messzahl von unter 7 m² ohne zusätzlichen Antrieb ist  entgeltfrei.
  • Bei Einsatz als auch bereits bei Mitführung von Elektromotoren an Bord ist zusätzlich eine Motorplakette (für Segler Kombiplakette) unabhängig von der Bootsgröße erforderlich
  • Das Befahren der Talsperren mit Surfbrettern und Stand-up-Paddelboards ist entgeltfrei und ganzjährig zugelassen
  • Wasserfahrzeuge und Wassersportgeräte dürfen nur an den zugelassenen Stellen zu Wasser gelassen werden. (Eine Slipanlage befindet neben dem SCFL Clubgelände

Daten zum Stausee

  • Wasseroberfläche bei Vollstau 3,30 km²
  • Gesamtstauraum: 70 Mio. m³
  • Maximale Tiefe: 57 Meter
Yardstickzahlen 2020
Hier finden Sie die Yardstickzahlen der Regattagemeinschaft Sorpesee
Yardstickzahlen_2020_sorpe_v1.pdf
PDF-Dokument [167.0 KB]

Nützliche Links

Besucher beim SCFL seit 01.01.2021

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Segel-Club Freiheit Langscheid e. V.